Die Natur liegt uns am Herzen. Mit dem spezifischen Wasserverbrauch liegen wir deutlich unter dem Branchendurchschnitt. Unsere Energieanlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung weisen einen Wirkungsgrad von > 80 % auf. Dabei nutzen wir das in der Abwasserreinigungsanlage entstehende Biogas zur Erzeugung von regenerativem Strom. Weiterhin führen wir die in der Altpapieraufbereitung anfallenden Papierfaserreststoffe einer energetischen Nutzung zu. Alle Produkte sind ausnahmslos FSC®-zertifiziert (FSC®- C109985).

 

FSC – Zertifikat – G.

 

Produktion aus Altpapier

altpapier

Wir verarbeiten heute ca. 250.000 Tonnen Altpapier aus der Region. Unsere Rohstoffe bestehen aus 100 % Altpapier und die Produkte sind alle FSC®-zertifiziert. In unserem Hause werden folgende Altpapiersorten eingesetzt (gemäß der Europäischen Liste der Altpapier-Standardsorten DIN EN 643):

 

  • 1.02 gemischtes und sortiertes Altpapier
  • 1.04 Verpackungen aus Papier und Karton
  • 4.01 unbenutzte Pappe und Späne aus Wellpappe
  • 4.03 gebrauchte Wellpappe 2

 

Dabei nutzen wir haushaltsnahe, gewerbliche und industrielle Quellen in Zusammenarbeit mit der Entsorgungswirtschaft und dem Altpapierhandel.

Energieverbrauch

Aufgrund unseres Status als energieintensives Unternehmens hat SCHOELLERSHAMMER im Jahr 2011 das Energiemanagementsystem professionalisiert (DIN EN ISO 50.001) und in den vergangenen Jahren den Energieverbrauch pro Tonne Papier um über 30% abgesenkt. Wir erzeugen aus 70.000 to Braunkohle und 27.000 to Papierfaserreststoffe in einer werkseigenen KWK-Anlage (η > 80%) den jährlichen Wärmebedarf für unsere Papiermaschine 5. Durch die Zufeuerung der biogenen Papierfaserreststoffe werden jedes Jahr rund 6.000 to Braunkohle eingespart und etwa 10.000 to klimaschädlicher CO2-Emissionen vermieden. Der größte Anteil am gesamten Stromverbrauch von 100 Mio. kWh wird durch unsere Eigenstromerzeugung gedeckt. In zwei Blockheizkraftwerken, die mit Biogas aus unserer Abwasserbehandlungsanlage betrieben werden, wird zudem Strom für rund 650 Einfamilienhäuser regenerativ erzeugt.

 

 

Hier finden Sie unseren Emissionsbericht zum Download.
Emissionsbericht

Ansprechpartner

Rudolf Esser
Rudolf Esser

Immissionsschutzbeauftragter

Thorsten Kaesler
Thorsten Kaesler

Energiemanager